Sie sind hier: Aktuelles
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Kontakt Impressum Datenschutz

Suchen nach:

Aktuelles

11.02.2022 Ab sofort erhalten alle über 70-Jährigen auf Wunsch eine 2. Booster-Impfung

Die STIKO hat am 03. Februar 2022 das Stellungnahmeverfahren zu einer weiteren wichtigen Aktualisierung ihrer COVID-19-Impfempfehlung zu den Auffrischungsimpfungen eingeleitet. Die STIKO empfiehlt eine 2. Booster-Impfung für Menschen ab 70 Jahren, Bewohnerinnen, Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche ab 5 Jahren sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen. Die 2. Booster-Impfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens 3 Monate nach der 1. Booster-Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Bei Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen frühestens nach 6 Monaten.

Durch die 2. Auffrischimpfungsimpfung soll der Schutz verbessert und schwere Erkrankungen bei gefährdeten Personen verhindert werden.

Zusätzlich gilt dieses Angebot für stark immunsupprimierte Patienten, hierzu gehören unter anderem:
-
laufende Chemotherapie
- MTX-Therapie >20mg /Woche
- Azathioprim > 3mg/kgKG
- Biologica mit starker immunsupprimierender Wirkung
- dauerhafte Cortisontherapie >20mg /Tag
- schwere primäre angeborende Immundefekte
- Organtransplantationen
- Cyclophospahamidgabe

Wir werden die Notwendigkeit einer 2. Boosterimpfung mit diesem Patienten im Einzelfall klären.

05.02.2022 Uns erreichen immer mehr Fragen zur Impfung.

Durch die sich leider immer noch ständig sich ändernden Vorrausetzung zur Covid-19 Impfung gibt es auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts eine aktuell gehaltene Seite.

Diese finden sie unter https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html

Inbesondere interessant ist die Aussage, dass "Personen, die nach der 1. Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, keine weitere Auffrischimpfung empfohlen wird."

Die wird nach den letzten Wochen sicherlich viele Personen betreffen.

30.11.21 Wir bieten auch weiterhin und Erst- und Zweit-Impfungen und Boosterimpfungen mit Spikevax (Moderna) und Comiraty (Biontech) an.

Für unter 30 Jährige und Schwangere verwenden wir weiterhin im Rahmen der Zulassung nur den Impfstoff von Biontech/Pfizer.


Bitte informieren sie uns dringend, falls sie einen erhaltenen Impftermin nicht wahrnehmen wollen.

17.11.21 Wieder Schnelltests in unserer Praxis
Wir bieten unseren Patienten in begrenztem Umfang und nur mit vorheriger TERMINVERGABE Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 durch.
Bitte vereinbaren sie dazu per eMail oder telefonisch (über die Bestellfunktion unseres Anrufbeantworters) eine Rückrufbitte zur Terminvergabe.


08.08.21 - Welche Impfstoffe verwenden sie für Erstimpfungen?
Wir verwenden wir außer bei Einzelfallentscheidungen für ERSTIMPFUNGEN dem Impfstoff Comirnaty der Firma Biontech/Pfizer.
Impfen wir auch Kinder und Jugendliche?
Wir impfen alle Personen ab 18 Jahren. Für vorerkrankte bzw. stark gefährdete Kinder verweisen wir auf die Kinderärzte.

Hier finden sie die Empfehlungen zum Thema Impfungen von Jugendlichen und Kindern der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin an denen wir uns ebenfalls orientieren.

06.07.21 - Impf- und Genesenenzertifikate für alle Geimpften bzw. Genesenen
Alle unsere Patienten erhalten von uns ein digitales Imfzertifikat unabhängig davon, ob sie bei uns, oder an anderer Stelle geimpft wurden.
Die Vorlage des Impfausweises und eines Personalausweises sowie eine gültige Krankenkassenkarte reicht dazu aus.
Genesene erhalten ebenfalls nachh Vorlage des positiven PCR Tests aus den letzten 6 Monaten ein Genesenenzertifikat.
Dieses ist bis zu 6 Monate nach dem positiven Test gültig und kann mit einer einmaligen Impfung verlängert werden.